Heizung/Warmwasser

 

Neue Heizungs- und Warmwassersysteme sind energieeffizient. Egal, welche Technologie Sie einsetzen; und mit Hilfe der Sonnenenergie lassen sich alle gängigen Heizungssysteme unterstützen und damit deren Energieeffizienz zusätzlich steigern.


Tipp
Bevor Sie sich für ein Heizungssystem entscheiden, sollten Sie auf der Webseite Heizanlagenvergleich.ch  vorbei schauen. Hier erhalten Sie Entscheidungshilfen mit detaillierte Angaben zu den Investitions- und Betriebskosten der verschiedenen Heizungssysteme.


Mit Erdgas

Die Erdgasheizung zeichnet sich durch die hohe Wirtschaftlichkeit, die langfristig gesicherte Verfügbarkeit des Energieträgers und die gute Umweltverträglichkeit aus. Und: Eine Erdgasheizung lässt sich ideal mit Solarkollektoren kombinieren.

 

Anschluss ans Erdgasnetz

Heute erschliesst das WWZ-Erdgasnetz weite Teile des Kantons Zug, des Freiamts, des Knonauer Amts und des Seetals.

Wenn Sie einen Neubau realisieren oder Ihre alte Heizung erneuern wollen, sollten Sie die Anschlussmöglichkeit an das Erdgasnetz prüfen. Wir beraten Sie gerne.

 

Vorteile der Erdgasheizung

  • Keine Kosten für Tank und Tankraum.
  • Sauberer, geräuscharmer Betrieb. Eine Gasheizung kann beliebig platziert werden. Selbst auf dem Dachstock.
  • Wenig Aufwand für Wartung und Unterhalt.
  • Geringe Substitutionskosten: Sie können die Heizungsinfrastruktur des Gebäudes weiterhin nutzen.
  • Schadstoffarme Verbrennung: Erdgas ist nahezu schwefelfrei und hat im Vergleich zu Heizöl einen um 25 Prozent geringeren CO2-Aussstoss.
  • Markant weniger Stickoxide im Vergleich zu Heizöl.
  • Keine Freisetzung von Staub und Russ
  • Hohe Energieausbeute durch zusätzliche Nutzung der Kondensationswärme.

Mit der Wärmepumpe

Die Nutzung von Umgebungswärme mittels Wärmepumpen ist eine umweltfreundliche und schadstoffarme Form der Energiegewinnung für Heizwärme oder zur Warmwasseraufbereitung.


Vorteile der Wärmepumpe

  • Hoher Energieanteil kommt aus der Umwelt.
  • Sie verursacht kaum CO2-Emmissionen.
  • Sie ist unabhängig von fossilen Brennstoffen.
  • Sie erfordert keinen Kamin, keinen Öltank und keinen speziellen Heizungsraum.

Mit Holz

Holzenergie kann in waldreichen Regionen eine sinnvolle Alternative zu anderen Brennstoffen sein. Holz ist in vielen Schweizer Wäldern reichlich vorhanden und eine klimaschonende, erneuerbare Energie, die nachwächst.

 

Vorteile der Holzenergienutzung

  • Holz ist Energie, die nachwächst.
  • Sie ist günstig und wirtschaftlich.
  • Korrekt betriebene Holzheizungen mit Qualitätssiegel gelten als CO2-neutral und entsprechen den geltenden lufthygienischen Anforderungen.
  • Sie löst eine regionale und lokale Wertschöpfung aus.

Mit der Sonne

Die Nutzung von Sonnenenergie zur Heizungsunterstützung und Erzeugung von Warmwasser hat den Vorteil, dass Sie diese Technologie mit allen gängigen Heizsystemen wie Wärmepumpe, Holzfeuerung aber auch Gas- oder Ölkessel kombinieren können.

Bei geeigneter Auslegung von Solarkollektorfläche und Speichervolumen reicht die gewonnene Hitze für die Warmwasserbereitung im Haushalt während eines Grossteils des Jahres. Die zusätzliche Heizung unterstützt nur noch zur Deckung von Spitzenlasten in der kälteren Jahreszeit und Schlechtwetterperioden.