Im Bereich Brennstoff wurde per 1.1.2008 eine CO2-Abgabe von 12 Franken/Tonne CO2 eingeführt, da der in der Verordnung definierte Absenkungspfad der CO2-Emissionen im Jahre 2006 nicht eingehalten wurde. Angesichts der günstigen Emissionsentwicklung des Jahres 2007 blieb der Abgabesatz für 2009 unverändert.

2010 indessen wurde die Abgabe verdreifacht, da 2008 die CO2-Emissionen der Brennstoffe über dem Zielpfad lagen. Bezogen auf den Energieinhalt beträgt die Abgabe beim Erdgas 0,648 Rp./kWh Ho, beim Heizöl EL 0,900 Rp./kWh Ho. Die unterschiedliche Belastung trägt dem beim Erdgas um 25% geringeren CO2-Emissionsfaktor Rechnung.