Zum Inhalt springen
Die Teilrechnung ist eine Akontozahlung für Ihre Strom-Quartalsbezüge. Ihren effektiven Verbrauch stellen wir Ende September über die Zählerablesung fest. Daraus ergibt sich die Jahresrechnung, von der wir die bereits bezahlten Teilrechnungen abziehen.

Sie zahlen also auf jeden Fall nur so viel, wie Sie wirklich verbrauchen. Die Erhöhung basiert auf den bereits per 1.1.2022 gestiegenen Strompreisen sowie im Hinblick auf die anhaltend hohen Beschaffungskosten und hat das Ziel, eine gleichmässigere Verteilung der Teilbeträge über das Jahr zu erreichen.

Häufige Fragen

Alle FAQs zu diesem Thema

Was ist eine Teilrechnung?

Die Teilrechnung ist eine Akontozahlung für voraussichtliche Quartalsbezüge, diese werden wir bei der definitiven Rechnung berücksichtigen.

Was ist eine definitive Rechnung?

Die definitive Rechnung basiert auf den Zählerständen, die wir Ende September ablesen. Die Teilrechnungsbeträge werden dabei berücksichtigt.

Bei einem Smartmeter wird der tatsächliche Bezug quartalsweise verrechnet und Sie erhalten keine Teilrechnungen mehr.

Wieso ist die Teilrechnung vom Sommer 2022 höher als vorherige Teilrechnungen?

Die Teilrechnung ist eine Akontozahlung für Ihre Strom-Quartalsbezüge. Ihren effektiven Verbrauch stellen wir jeweils Ende September über die Zählerablesung fest. Daraus ergibt sich die Jahresrechnung, von der wir die bereits bezahlten Teilrechnungen abziehen. Sie zahlen also auf jeden Fall nur so viel, wie Sie wirklich verbrauchen. Die Erhöhung der aktuellen Akontorechnung basiert auf den bereits per 1.1.2022 gestiegenen Strompreisen sowie im Hinblick auf die anhaltend hohen Beschaffungskosten und hat das Ziel, eine gleichmässigere Verteilung der Teilbeträge über das Jahr zu erreichen.

Wieso wird der Flyer «Stromkennzeichnung» mit der Teilrechnung verschickt, auf der das eigene Stromprodukt nicht ersichtlich ist?

Seit 2006 sind alle Energieversorgungsunternehmen gesetzlich verpflichtet, ihre Endkundinnen und Endkunden über den gelieferten Strommix zu informieren. Die sogenannte Stromkennzeichnung muss bis Ende des Folgejahres an alle Kundinnen und Kunden verschickt sein. WWZ nutzt dazu immer den Rechnungslauf im Sommer, um der gesetzlichen Frist rechtzeitig nachzukommen. Ihr Stromprodukt finden Sie auf Ihrer letzten Schlussrechnung oder in unserem Kundenportal.