Zum Inhalt springen
Unser Energiesparpotenzial ist gross, denn rund ein Drittel des Stromverbrauchs fällt zuhause an.

Stromverbrauch zu Hause

Wohnen

  • Ein einfacher, aber sehr wirkungsvoller Schritt zum Stromsparen, ist das Auswechseln von Glühbirnen mit LED.
  • Achten Sie beim Kauf von Lampen und Geräten auf die Energieeffizienz.
  • Schalten Sie Ihre Geräte nicht auf Standby, sondern komplett aus. Wenn Sie für längere Zeit verreisen, ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.
  • Heizen Sie an kühleren Tagen und im Winter Ihre Wohnräume auf 20° C und die Schlafzimmer auf 18° C.
  • Heizen Sie das Warmwasser mit Strom? Achten Sie generell auf den Warmwasserverbrauch, denn das Aufwärmen verbraucht sehr viel Energie.

Küche

  • Die ideale Temperatur Ihres Kühlschranks beträgt 7° Celsius. Eine kühlere Innentemperatur von 6° Celsius verbraucht bereits zwei Prozent mehr Strom.
  • Backen mit Umluft verbraucht etwas weniger Energie als mit Ober- und Unterhitze und die Backtemperatur ist zudem zirka 20° Celsius tiefer.
  • Bei den meisten Rezepten können Sie auf das Vorheizen des Backofens verzichten und damit nochmals Strom sparen.
  • Kochen Sie Wasser immer mit einem Deckel auf dem Topf auf.
  • Wählen Sie beim Geschirrspüler vorzugsweise das Eco- oder Sparprogramm – dieses Programm benötigt sehr viel Zeit, braucht aber am wenigsten Strom und Wasser.
  • Das Putzen von eingetrockneten Speiseresten verbraucht sehr viel Wasser. Spülen Sie das Geschirr unmittelbar nach dem Essen vorzugsweise mit kaltem Wasser kurz ab.

Testen Sie Ihr energieWissen

Energie ist knapp

Der Bund informiert zur aktuellen Lage. Helfen Sie mit, keine Energie zu verschwenden.

Kampagne des Bundes: Energie ist knapp