Zum Inhalt springen
Woher kommt unser Trinkwasser? Wie wird regionale Energie produziert? Erleben Sie in Begleitung ausgebildeter Guides hautnah, wie wir tagtäglich erneuerbare Energie und Trinkwasser gewinnen.

Die Schulangebote von Linie-e

Für Schulklassen der Unter-, Mittel- und Oberstufe bietet die Linie-e halbtägige Unterrichtsmodule auf verschiedenen Anlagen sowie im Klassenzimmer an. Die Schülerinnen und Schüler entdecken dabei Energie und Trinkwasser in spannenden interaktiven Modulen.

Trinkwasserversorgung Zug

In Zug und umliegenden Gemeinden trägt WWZ Sorge für die Verteilung und Qualität des Lebensmittels Nr. 1 – Trinkwasser. Es setzt sich in der Region etwa zur Hälfte aus Quell- und Grundwasser zusammen. Auf einer Führung im Lorzentobel Zug besichtigen Sie eine Brunnenstube und ein Reservoir und erfahren viel Spannendes über unser Hahnenburger.

Adresse
Reservoir Tobelbrücke
Lorzentobel
6300 Zug

Dauer
ca. 1 1/4 Stunden

Gruppengrösse
Max. 20 Personen

Kosten pro Gruppe
Schulen kostenlos,
Öffentlichkeit/Studierende 165 CHF,
Fachpublikum 325 CHF

Kleinwasserkraftwerk Cham

Auf einer Führung im Kleinwasserkraftwerk Cham erleben Sie, wie früher und heute Strom aus Wasserkraft gewonnen wird. Alt und neu fügen sich am Kraftwerksstandort an der Unteren Lorze zu einer interessanten Einheit zusammen. Seit über 100 Jahren wird hier schon Strom produziert.

Adresse
Wasserkraftwerk Untermühle
Untermühlestrasse
6330 Cham

Dauer
ca. 1 1/4 Stunden

Gruppengrösse
Max. 15 Personen

Kosten pro Gruppe
Schulen kostenlos,
Öffentlichkeit/Studierende 165 CHF,
Fachpublikum 325 CHF

Holzwärmeverbund Menzingen

Holzwärmeverbund Menzingen
Auf einer Führung durch die Heizzentrale in Menzingen erleben Sie, wie aus regionalem Holz erneuerbare Energie in Form von Wärme für Heizen und Warmwasser gewonnen wird. Das heisse Wasser gelangt über ein mehr als drei Kilometer langes Leitungssystem, das laufend ausgebaut wird, in die Liegenschaften.

Adresse
Heizzentrale Menzingen
Haldenstrasse
6313 Menzingen

Dauer
ca. 1 1/4 Stunden

Gruppengrösse
Max. 20 Personen

Kosten pro Gruppe
Schulen kostenlos,
Öffentlichkeit/Studierende 165 CHF,
Fachpublikum 325 CHF