Solarenergie - die Kraft der Sonne
Solarenergie

Die Kraft der Sonne

Umweltschonend und zukunftsträchtig. Sonnenstrom fördern lohnt sich.

Darum Sonnenstrom fördern – auch als Mieterin oder Mieter

Solarenergie schont die Landschaft

Solarenergie gilt als besonders umweltschonend. Der Strom lässt sich auf bestehenden Dachflächen und Fassaden produzieren – es braucht keine Kraftwerksbauten. Die Landschaft bleibt damit intakt und Wildtiere werden nicht beeinträchtigt. Zudem braucht es keinen neuen Bau von Hochspannungsleitungen aus den Bergen in die Siedlungsgebiete – das schont die Landschaft zusätzlich.

Solaranlagen sind Schadstoff-arm

Solarpanels erzeugen im Betrieb keine Schadstoffe (kein CO2). Die Energie, welche für die Herstellung eingesetzt wird, ist in der Schweiz nach drei bis vier Jahren wieder kompensiert. Die Lebensdauer einer Anlage beträgt 25 bis 30 Jahre.

Wichtig für Energiestrategie 2050

Mit Wasserkraft alleine kann sich die Schweiz nicht komplett mit erneuerbarer Energie versorgen. Das Ausbaupotenzial ist beschränkt. Solarenergie hingegen hat bei den neuen erneuerbaren Energien das grösste Ausbaupotenzial. Für die Umsetzung der Energiestrategie 2050 ist der Ausbau von Solarenergie deshalb zentral.

Sie haben die Wahl

Wählen Sie eines unserer Solarstrom-Produkte. Mit dem kleinen Aufpreis tun Sie etwas Konkretes für eine umweltschonende, zukunftsträchtige Energiegewinnung.

Herkunft unseres Sonnenstrom

Wenn Sie ein Stromprodukt «mit Solarförderung» bestellen, wählen Sie lokal produzierte Solarenergie. Das lohnt sich doppelt, denn Sie unterstützen nicht nur eine umweltschonende und zukunftsträchtige Energiegewinnung, sondern fördern auch deren Ausbau direkt in unserer Region. Wie das funktioniert? Wir kaufen mit Ihrem Aufpreis den Strom unserer lokalen Solarstromproduzenten über dem marktüblichen Strompreis. Damit wird es für Solarproduzenten attraktiv, in unserer Region eine Solaranlage zu bauen und betreiben – was den Ausbau direkt fördert. In unserer Region sind bereits über 600 PV-Anlagen am Netz. Das Potenzial ist aber noch enorm. Für einen geringeren Aufpreis bieten wir auch Solarenergie aus der Schweiz an. Hier entfällt der regionale Förderaufpreis.
Haus mit PV-Anlage

Kommt auch nachts Sonnenstrom aus meiner Steckdose?

Dies ist eine der häufigsten Fragen, die uns solarstrominteressierte Kundinnen und Kunden stellen. Darum gleich eines vorweg: Physikalisch betrachtet ist Strom einfach Strom. Egal, ob er in einem Kernkraftwerk, einem Flusskraftwerk oder einer Fotovoltaikanlage produziert wird.

Aber: Für jede Kilowattstunde Strom, die produziert wird, wird auch ein digitales Zertifikat erstellt. Dieser sogenannte Herkunftsnachweis dokumentiert, wann und in welcher Anlage die entsprechende Kilowattstunde Strom produziert wurde.

Der Herkunftsnachweis ist vom elektrischen Strom entkoppelt. Jeder Herkunftsnachweis wird in einem zentralen Register (www.pronovo.ch) verwaltet und als eigenständiges Zertifikat gehandelt. Bestellt eine Kundin, ein Kunde bei WWZ Solarstrom, machen wir, vereinfacht gesagt, zwei Dinge:
Zum einen liefern wir Ihnen den eigentlichen elektrischen Strom. Zuverlässig, zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Und zweitens kaufen wir Herkunftsnachweise für Solarstrom. Mit jeder von Ihnen verbrauchten Kilowattstunde Strom wird das entsprechende Zertifikat im Bundesregister entwertet. So ist garantiert, dass schweizweit nicht mehr Solarstrom verkauft, als auch wirklich produziert wird.

Kurz gesagt: Strom ist Strom. Aber mit dem System der Herkunftsnachweise erhalten Sie garantiert Strom, der von einer Photovoltaikanlage produziert wurde.