Medienmitteilungen

Sorge Tragen zum Trinkwasser

Die Zuger Wasserversorger blicken zuversichtlich auf den Sommer 2019. Und dennoch: Ein sensibler Umgang mit unserem Trinkwasser steht uns allen gut an.
Die Wasserressourcen im Kanton Zug sind grundsätzlich ertragreich, reagieren aber sehr unterschiedlich auf Niederschläge und Trockenheit. So zeigt sich nach der ausserordentlichen Dürre und Hitze des letzten Jahres aktuell noch ein heterogenes Bild bei den 16 Zuger Wasserversorgern.

Netzverbindungen zwischen den Wasserversorgern stützen die Versorgungssicherheit. Diese Verbindungen wurden in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut, und weitere Projekte sind in Planung. Über solche Verbindungen können Gebiete mit Versorgungsengpässen (sei dies witterungsbedingt oder aufgrund von Störungen) durch benachbarte Versorger unterstützt werden (für eine umfassende Aufzählung siehe PDF dieser Meldung)

Ja, die Schweiz ist ein Wasserschloss. Dennoch steht uns ein rücksichtsvoller Umgang mit dem Trinkwasser gut an, denn Wasser ist vor allem eins: unser wichtigstes Lebensmittel.

Tipps für den sensiblen Umgang mit Trinkwasser

  • Rasen nicht kurz schneiden (Schutz vor Austrocknen) und nicht übermässig wässern (Wurzelwerk wächst dann tiefer und wird resistenter)
  • Rasen nicht täglich und nur in den späten Abend- oder frühen Morgenstunden wässern
  • Gartenbewässerungsanlagen massvoll einsetzen
  • Garten mit der Giesskanne giessen
  • Auf das Abspritzen von Vorplätzen, Terrassen, Autos usw. verzichten
  • Tropfende Wasserhähne und Spülkästen reparieren
  • Nicht unter fliessendem Wasser arbeiten (Geschirr, Gemüse, Zähneputzen)

Ein Blick hinter die Kulissen

Die Zuger Wasserversorger bieten verschiedene Möglichkeiten an, einen spannenden Blick hinter die Kulissen der regionalen Wasserversorgung zu werfen.

  • Die Dorfgenossenschaft Menzingen betreibt einen Wasserweg mit Informationstafeln an den Bauwerken. Ausgangspunkt ist beim Dorfbrunnen Post.
  • Führungen für Gruppen oder Schulen via Kontaktformular auf dgm-menzingen.ch.
  • WWZ bietet Führungen für Gruppen und Schulen im Zuger Lorzentobel an, ebenso Unterrichtsmodule rund um das Thema Trinkwasser. linie-e.ch
  • Die Wassergenossenschaft betreibt drei neue Themenwege «Risch und sein Trinkwasser» mit Film und Informationstafeln bei den Reservoiren.
  • Ausgangspunkt ist der Jubiläumsbrunnen beim Hotel Bauernhof. wgr-rotkreuz.ch
  • Die Korporation Baar bietet Führungen der Quellenstollen, Reservoire, Pumpwerke, Brunnenstuben und Wasserversorgungszentrale an. korporationbaar.ch
  • Die Wasserversorgung Oberägeri bietet Führungen im Seewasserwerk Ägerital sowie der Wasserversorgung an. oberägeri.ch

Medienkontakt

Robert Watts
Leiter Kommunikation