Zum Inhalt springen
Die Digitalisierung macht auch vor dem Radio nicht halt. WWZ vollzieht den Umstieg auf Digitalradio via Kabel und schaltet die analogen UKW-Sender auf dem Kabelnetz am 1. September 2021 ab.
Die Kundinnen und Kunden von WWZ und ihren Partnernetzen haben bisher rund 50 analoge UKW-Radiosender über das Kabelnetz empfangen. Seit 2003 verbreitet WWZ auch digitale Radiosender aus dem In- und Ausland via Kabel; mittlerweile stehen über 200 Sender digital zur Verfügung – natürlich auch die beliebten Lokalradios. Und das Angebot wird laufend ausgebaut.

Mit Digitalradio zu mehr Hörgenuss

Die Schweizer Radiobranche hat sich auf die Abschaltung der analogen UKW-Sendefrequenzen bis 2023 geeinigt. WWZ vollzieht bereits jetzt den Umstieg auf Digitalradio und löst das analoge UKW auf dem Kabelnetz am 1. September 2021 ab. «Mit der Abschaltung schaffen wir Platz für eine höhere Internetgeschwindigkeit und ermöglichen unseren Kundinnen und Kunden mehr Hörgenuss», erklärt Thomas Reber, Leiter Telekom die Vorteile. Denn Digitalradio garantiert einen störungsfreien Empfang und erstklassige Tonqualität.

Analoge Stereoanlage mit Adapter aufrüsten

Die Umstellung betrifft nur Radiohörerinnen und Radiohörer, die eine analoge Stereoanlage über die Kabeldose angeschlossen haben. Sie können die Stereoanlage mit einem Empfangsteil, das wie ein Adapter dazwischengeschaltet wird, einfach aufrüsten. Neuere Radiogeräte sowie TV-Geräte oder Set-Top-Boxen sind für digitales Radio über das Kabelnetz ausgerüstet. Wer das Radiosignal über eine Antenne oder über das Internet empfängt, ist von der Umstellung nicht betroffen.

Medienkontakt

Robert Watts
Leiter Kommunikation