Zum Inhalt springen
Die WWZ AG ernennt Stephanie Rielle La Bella als neues Mitglied der Geschäftsleitung.

Stephanie Rielle La Bella ist seit über 25 Jahren als Leiterin Personal für verschiedene Unternehmen tätig, unter anderem für die Neue Rückversicherungs-Gesellschaft AG in Genf und die Rhätische Bahn in Chur. Seit Juli 2023 arbeitet sie als Leiterin Personal bei WWZ. Von Januar bis Juni 2023 hat sie das Unternehmen als selbstständige Beraterin im Bereich Organisationsentwicklung unterstützt und interimistisch die Personalabteilung geleitet. Vor ihrem Wechsel zu WWZ war die Juristin während rund sieben Jahren als Generalsekretärin am Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen tätig. In dieser Funktion hatte sie die Gesamtverantwortung für die Gerichtsverwaltung und -organisation inne und war somit für die Bereiche Finanzen, Informatik, Personal, Rechtsdienst, Kanzleiweisen, Wissenschaftliche Dienste, Kommunikation, Betrieb und Sicherheit zuständig. Zudem leitete sie das Programm «Digitale Transformation» für die Digitalisierung der Gerichts- und Verwaltungsprozesse.

Neben einem Abschluss in Rechtswissenschaften an den Universitäten Mannheim und Mainz erlangte Stephanie Rielle La Bella einen Executive MBA an der Universität St. Gallen. Zudem verfügt sie über diverse Weiterbildungen in den Bereichen Coaching, Mediation, Kulturentwicklung und Change Leadership.

«Ich freue mich sehr, dass Stephanie Rielle La Bella mit ihrer breiten Erfahrung als Führungskraft und HR-Spezialistin die Geschäftsleitung ergänzt», sagt CEO Andreas Ronchetti zur Ernennung. «Dank ihrer grossen Erfahrung in den Bereichen Personalentwicklung, Talentmanagement und in der Selektion und Auswahl von Führungskräften ist sie die ideale zentrale Bezugsperson für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit ihr wird WWZ weiterhin qualifizierte Fachkräfte gewinnen können.»

Stephanie Rielle La Bella wird ab Januar 2024 Einsitz in der Geschäftsleitung der WWZ AG nehmen.

Medienkontakt

Judith Aklin
Leiterin Unternehmenskommunikation