Zum Inhalt springen

Readywork - Unsere Ladelösung für Ihr Unternehmen

Einsparungen beim Unterhalt Ihrer Firmenflotte, nachhaltiges Image und Steigerung der Mitarbeiterziele – ist das alles gleichzeitig möglich? Ja – mit Elektromobilität erreichen Sie diese Ziele.

Welche Ladeinfrastruktur brauchen Sie dazu?

Readywork wurde speziell für die vielfältigen Ladebedürfnisse von Unternehmen konzipiert. Ob für das Laden Ihrer Flottenfahrzeuge, für die privaten E-Autos von Mitarbeitern oder Drittpersonen – unser Ladesystem readywork können Sie für alle Eventualitäten einsetzen. Zugangssysteme und Verrechnung sind speziell auf diese unterschiedlichen Nutzergruppen ausgerichtet.

Mit den Ladelösungen von WWZ sind Sie ready für die E-Mobilität.

Ihre Vorteile

Unsere readywork-Ladelösung bietet Ihnen viel Personalisierungs- und Ausbaupotenzial.

Ein Ladesystem - drei Zielgruppen
Readywork kann sowohl für Ihre Firmenflotte als auch für die privaten Autos Ihrer Mitarbeiter und Drittpersonen eingesetzt werden.

Flexibler Ausbau
Sie können Ihre Ladeinfrastruktur flexibel nach Bedarf ausbauen. So sparen Sie Initialkosten und sind später nicht eingeschränkt.

Nutzung Ihres attraktiven Strompreises
Sie haben einen guten Strompreis für Ihr Unternehmen mit Ihrem Lieferanten ausgehandelt? Sie können diesen auch für das Laden der Firmenflotte einsetzen. Unsere Ladelösung wird hinter Ihrem Hauptzähler montiert, so dass Sie den gleichen Strompreis wie für Ihren Betrieb erhalten.

Vermeidung von höheren Netzleistungskosten
Unser dynamisches Lastmanagement verhindert höhere Leistungskosten für Sie und allokiert die zu jeder Sekunde verfügbare elektrische Leistung an die Elektroautos. Benötigt Ihr Betrieb gerade mal viel Energie, steht weniger für die E-Fahrzeuge zur Verfügung und umgekehrt.

Kein administrativer Aufwand
WWZ übernimmt die Abrechnung der Mitarbeiter und Drittpersonen. Sie erhalten von uns die Gutschriften ausbezahlt.

Alles inklusive: wir übernehmen alle Betriebsaufgaben wie Support Hotline, Firmware Updates und lösen allfällige Probleme aus der Ferne oder vor Ort.

Ihre Ziele
Mitarbeiterbindung oder schnellere Amortisation Ihrer Ladeinfrastruktur? Die Entscheidung liegt bei Ihnen: Sie bestimmen die Ladestrompreise für Ihre Mitarbeitenden selbst. Bei einem höheren Preis amortisieren Sie Ihre Infrastruktur schneller, während Sie bei einem tieferen Preis die Mitarbeiterzufriedenheit steigern. Im Weiteren können Sie Ihre Ladestation auch öffentlich für Besucher oder Dritte zugänglich machen.

Vielfach erprobtes System
Sie erhalten ein vielfach erprobtes System, bei dem alle Komponenten hochwertig und kompatibel sind. So verschwenden Sie keine Zeit, um Ihr eigenes System zusammenzustellen und können Ihre Aufmerksamkeit Ihrem Kerngeschäft widmen. Profitieren Sie von der Erfahrung eines schweizweit führenden Anbieters.

Einbindung in Gesamtenergiesystem
Verfolgen Sie eine ausgeprägte nachhaltige Vision? Unser readywork lässt sich in ein Gesamtenergiesystem bestehend aus Photovoltaikanlage, Batteriespeicher, Wärmepumpe und E-Mobilität einbinden. Dank dem Laden von E-Fahrzeugen erhöht sich der Eigenverbrauch und Rentabilität Ihrer PV Anlage.

Finanzierung
Sie investieren Ihr Kapital lieber in Ihr Kerngeschäft als in die Ladelösung? Kein Problem: mit unserem Mietmodell müssen Sie auf nichts verzichten.

So funktioniert’s

Mit readywork bietet Ihnen WWZ ein ganzheitlich durchdachtes Ladesystem, das bei der Erschliessung von Parkfeldern die bestehende Anschlussleistung intelligent nutzt.

Folgende Betriebsaufgaben erledigen wir für Sie

Basisinstallation (A)

Mit einer Basisinstallation werden Ihre Parkfelder für die E-Mobilität vorbereitet. Sie beinhaltet die elektrische Erschliessung des Parkbereichs, Installation eines Lastmanagements und die Kommunikationsanbindung der Ladestationen.

Installation der Ladestationen (B)

Nach erfolgter Basisinstallation schliesst Ihr Hauselektriker oder ein WWZ-Partner die von Ihnen gewünschte Anzahl Ladestationen an. Weitere Ladestationen können jederzeit nachgerüstet werden.

Betrieb (C-F)

WWZ übernimmt alle im Betrieb anfallenden Aufgaben.

Messung der Ladevorgänge (C)

WWZ misst alle Ladevorgänge. Die Daten werden an eine gesicherte Cloud gesendet.

Portalzugang (D)

Die Ladedaten sind für Sie in einem Portal einsehbar. Dort können Sie auch Kosten-stellen hinterlegen.

Abrechnung der Ladekosten Ihrer Mitarbeitenden (E)

WWZ übernimmt die Administration der Ladeschlüssel sowie die Verrechnung und das Inkasso der privaten Ladekosten an den Mitarbeitenden. Der Strom Ihrer Firmenfahrzeuge wird erfasst, aber nicht separat in Rechnung gestellt. Dieser Strom wird über Ihre reguläre Stromrechnung bezahlt.

Vergütung der Einnahmen aus Mitarbeiterladungen (F)

WWZ überweist Ihnen als Unternehmer die Einnahmen aus den Ladevorgängen Ihrer Mitarbeitenden und Drittpersonen.

Zuweisung der Stromkosten per Ladeschlüssel

Dank persönlich zugewiesener Ladeschlüssel nimmt WWZ eine sichere Identifikation der Ladekosten auf firmeneigene Fahrzeuge oder auf den Mitarbeitenden vor.

Lastmanagement

Über das intelligente Lastmanagement misst WWZ kontinuierlich den Strom des Gebäudes und verhindert eine Überlast durch das Laden der Elektrofahrzeuge.

Kontakt

Kontakt Beat Strickler WWZ
Verkauf Elektromobilität

Häufige Fragen

Alle FAQs zu diesem Thema

Was sind ungefähre Ladezeiten und die Kosten, die dabei entstehen?

Beim AC-Laden existieren zur Zeit unterschiedliche Tarifsysteme. Neben den Kosten für den Ladestrom fallen meist Parkgebühren an. Auch bei DC-Schnellladestationen variieren die Preise - grundsätzlich ist diese Art zu laden aber eher teurer, da am Ladepunkt möglichst keine unnötigen Standzeiten entstehen sollen. Die günstigste Lösung ist in jedem Fall das Laden zu Hause oder am Arbeitsplatz, da das Fahrzeug hier sowieso länger still steht.

Kann ich mein Auto zu Hause laden?

Ja, Elektroautos können sehr gut zu Hause geladen werden. Das geht zwar schon mit einer normalen Steckdose, ist aber auf Dauer nicht zu empfehlen. Für regelmäßiges Laden zu Hause benötigen Sie eine Ladestation für das E-Auto. Es gibt viele Varianten dieser Ladestationen von verschiedenen Herstellern. In der Regel wird ein Typ2 Stecker verwendet (Quasistandard, E-Auto und Ladestationsseitig).

Zum anderen sollte die Ladestation intelligent oder intelligent ansteuerbar sein, damit sie mit anderen Ladestationen zusammen gesteuert werden kann.

Wie flächendeckend ist das Schweizer Ladenetz?

Die Schweiz verfügt im europäischen Vergleich über ein sehr dichtes Ladenetz - auch aufgrund der kurzen Fahrdistanzen zwischen den Ballungsgebieten. Bei längeren Fahrten ausserhalb der Ballungszentren empfiehlt sich eine detaillierte Reiseplanung.

Brauche ich eine Ladestation?

Dies wird zum Laden von Elektroautos dringend empfohlen. Ein Elektroauto ist kein normales Elektro-gerät und belastet Ihre Heiminstallation beim Laden über mehrere Stunden wesentlich stärker als ein Herd, ein Föhn oder ein Staubsauger - etwa um Faktor 10 bis 20! Eine vom Fachmann installierte Ladestation (oft auch Wallbox oder Wandladestation genannt) sorgt daher nicht nur für mehr Komfort (z.B. festes Kabel, richtige Höhe, Zusatzfeatures), sondern auch für Sicherheit.

Auch Ladungen an Haushaltssteckdosen sind möglich, wenn der Ladevorgang überwacht wird (Fehlerstromüberwachung/Temperaturüberwachung/Schutzleiterüberwachung), z.B. mithilfe einer modernen, mobilen Ladestation.