Zum Inhalt springen

Partnernetzwerk mit Planern und Installateuren

Eine umfangreiche Erfahrung im Bereich des Ladens in Mehrfamilienhäusern zeichnet uns aus. Bei der Planung und Umsetzung setzen wir auf eine enge Partnerschaft mit lokalen Planern und Installateuren.

WWZ ist bei Ladelösungen im Mehrfamilienhaus ein System-, Komponenten- und Know-How Lieferant. Möchten Sie als Planer oder Installateur Ladelösungen verkaufen und installieren, haben Sie mit uns einen kompetenten und erfahrenen Partner zur Seite. Wir bieten eine breite Palette von Produkten und unterstützen Sie gerne in der Offerten-Erstellung und Projektrealisation. Dabei bleibt die Kundenbindung bei Ihnen. Nach erfolgter Installation übernehmen wir den Betrieb der Anlage und die Abrechnung.

Weiterführende Infos über readyhome+ für Elektriker finden Sie hier.

Unsere Produkte im Mehrfamilienhaus

WWZ bietet Ihnen Produkte für kleinere und grössere Garagen. Die Produkte folgen einem flexiblen Baukastensystem, mit welchem Sie leicht auf kundenindividuelle Gegebenheiten eingehen können. Alle unsere Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und sind einfach in Betrieb zu nehmen. Mit unserem Baukastensystem wird Elektromobilität für Sie einfach.

Modular und intelligent – readyhome+ L

Unsere Lösung für Elektroautos in Tiefgaragen ab zehn Parkfeldern besteht aus einer Basisinstallation, den daran angeschlossenen Ladestationen und einem cloud-basierten Betriebs- und Abrechnungssystem. readyhome+ L ist ein modulares Ladesystem, welches bei der Erschliessung von Parkfeldern in Tiefgaragen die bestehende Anschlussleistung intelligent nutzt. So können mit überschaubarem Aufwand mehrere Wandladestationen mit je 11 kW Ladeleistung angeschlossen und nach Bedarf flexibel ausgebaut werden.

Weitere Informationen

Für kleinere Mehrfamilienhäuser – readyhome M

Unsere Ladelösung readyhome M ist für kleinere Immobilien ausgelegt und ermöglicht die modulare Erschliessung von zwei bis neun Parkfeldern. Dank eines Lastmanagements ab 2-3 E-Ladestationen wird der zentrale Hausanschluss nicht überlastet. Die Ladestationen selbst werden direkt an den Wohnungszähler der einzelnen Miet- oder Eigentümerparteien angeschlossen.

Weitere Informationen

Unser System im Überblick

Das System readyhome+ besteht aus verschiedenen Komponenten in der Hauptverteilung (HV) und in der Tiefgarage.

Das System für unsere readyhome-Produkte besteht aus verschiedenen Komponenten in der Hauptverteilung (HV) und in der Tiefgarage

1. Anpassung HV und Zählerinstallation

Anpassung Hauptverteilung, Leitungsschutz 63 Ampere, Zählerplatte und Schütz 63A für RSE

2. Überlastschutz: Messung Hausanschluss

Parametriertes Strommessgerät inkl. Stromwandler zur Überwachung des Hausanschlusses. Die Daten werden per PLC Modul zur Unterverteilungs-Kommunikation übertragen und dienen als Regelgrösse für das Lastmanagement.

3. Erschliessung Tiefgarage und Parkplätze

Die Erschliessung der Parkplätze erfolgt mit Flachbandkabel. Zu bestimmen sind: Kabelführung und Anzahl der Parkplätze, die heute oder in Zukunft mit Ladestationen ausgestattet werden sollen.

4. Ladestation inkl. Rückplatte

Vorkonfigurierte Ladestation inklusive Rückplatte. Konformer FI und Leistungsschutzschalter sind integriert.

5. Unterverteilung Kommunikation (Data Hub)

Parametrierte Unterverteilung mit Leitungsschutz für die Anbindung ans Flachbandkabel, PLC-Router und Internetanbindung via 4G.

So funktioniert's – in sechs Schritten zum Ziel

1. Kundenanfrage

Sie erhalten eine Kundenanfrage zu einem bestimmten Objekt.

2. Objektbegehung

Um eine genaue Offerte erstellen zu können, begehen Sie das Objekt. Bei Bedarf stehen dazu auch unsere kompetenten Fachleute zur Verfügung. Es genügt, Kontakt mit uns aufzunehmen.

3. Konzept und Offertenerstellung

Sie erstellen das Konzept zur Umsetzung aufgrund der Erkenntnisse aus der Objektbegehung und erstellen die Offerte. Auch hier unterstützen Sie unsere Experten gerne. Für den späteren Betrieb der Anlage durch WWZ akzeptiert der Standorteigentümer die entsprechenden AGB’s.

4. Komponentenbestellung im Onlineshop

Haben Sie den Auftrag für die Umsetzung erhalten, können Sie die benötigten Komponenten bequem über das Formular in unserem Online-Shop (ProfShop) bestellen.

5. Installation

Sie installieren die Ladelösung vor Ort. Alle Artikel werden vorgängig spezifisch auf das Objekt parametriert. Anschliessend nehmen Sie mittels einer einfachen Checkliste die Anlage in Betrieb.

6. Betrieb

Zum Schluss erfolgt die Übergabe an die WWZ AG. Diese werden dann die von Ihnen installierte Ladelösung für die Kundinnen und Kunden betreiben und warten .

Kontakt

Kontakt Beat Strickler WWZ
Verkauf Elektromobilität

Häufige Fragen

Alle FAQs zu diesem Thema

Was sind ungefähre Ladezeiten und die Kosten, die dabei entstehen?

Beim AC-Laden existieren zur Zeit unterschiedliche Tarifsysteme. Neben den Kosten für den Ladestrom fallen meist Parkgebühren an. Auch bei DC-Schnellladestationen variieren die Preise - grundsätzlich ist diese Art zu laden aber eher teurer, da am Ladepunkt möglichst keine unnötigen Standzeiten entstehen sollen. Die günstigste Lösung ist in jedem Fall das Laden zu Hause oder am Arbeitsplatz, da das Fahrzeug hier sowieso länger still steht.

Kann ich mein Auto zu Hause laden?

Ja, Elektroautos können sehr gut zu Hause geladen werden. Das geht zwar schon mit einer normalen Steckdose, ist aber auf Dauer nicht zu empfehlen. Für regelmäßiges Laden zu Hause benötigen Sie eine Ladestation für das E-Auto. Es gibt viele Varianten dieser Ladestationen von verschiedenen Herstellern. In der Regel wird ein Typ2 Stecker verwendet (Quasistandard, E-Auto und Ladestationsseitig).

Zum anderen sollte die Ladestation intelligent oder intelligent ansteuerbar sein, damit sie mit anderen Ladestationen zusammen gesteuert werden kann.

Wie flächendeckend ist das Schweizer Ladenetz?

Die Schweiz verfügt im europäischen Vergleich über ein sehr dichtes Ladenetz - auch aufgrund der kurzen Fahrdistanzen zwischen den Ballungsgebieten. Bei längeren Fahrten ausserhalb der Ballungszentren empfiehlt sich eine detaillierte Reiseplanung.

Brauche ich eine Ladestation?

Dies wird zum Laden von Elektroautos dringend empfohlen. Ein Elektroauto ist kein normales Elektro-gerät und belastet Ihre Heiminstallation beim Laden über mehrere Stunden wesentlich stärker als ein Herd, ein Föhn oder ein Staubsauger - etwa um Faktor 10 bis 20! Eine vom Fachmann installierte Ladestation (oft auch Wallbox oder Wandladestation genannt) sorgt daher nicht nur für mehr Komfort (z.B. festes Kabel, richtige Höhe, Zusatzfeatures), sondern auch für Sicherheit.

Auch Ladungen an Haushaltssteckdosen sind möglich, wenn der Ladevorgang überwacht wird (Fehlerstromüberwachung/Temperaturüberwachung/Schutzleiterüberwachung), z.B. mithilfe einer modernen, mobilen Ladestation.