Zum Inhalt springen
In der hochmodernen Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) Renergia in Perlen (LU) wird das ganze Jahr Abfall umweltverträglich verbrannt. Dabei entsteht rund um die Uhr Abwärme, die als CO2-neutral produzierte Energiequelle zur Verfügung steht.


43 km Fernwärmeleitung im Endausbau

Die Fernwärmeleitung führt von der KVA Renergia entlang der A14 Richtung Rotkreuz.
Versorgungskarte WV Ennetsee

Eine Zentralheizung für die ganze Region

In der Energiezentrale wird Wasser erwärmt und über erdverlegte, isolierte Leitungen zu den angeschlossenen Gebäuden transportiert. Dort wird in einer platzsparenden Wärmeübergabestation dem Wasser die Wärme entnommen und an das gebäudeeigene Heizung Warmwassersystem übergeben. Der Rücklauf aus den beheizten Gebäuden fliesst anschliessend zurück zur Energiezentrale, wo der Kreislauf wieder von vorne beginnt.
Grafik vernetzter Wärmeverbund Ennetsee

Die Projektmeilen des Wärmeverbunds

Wärmeverbund Ennetsee

Baustellen Icon Bautätigkeiten

Im Sommer 2023 nahm WWZ die Transportleitung von Perlen nach Rotkreuz in Betrieb.
Die Baubewilligungen bis nach Cham liegen vor und die Bauarbeiten können im Frühjahr 2024 beginnen. Voraussichtlich im Herbst 2026 ist die Etappe Rotkreuz-Cham abgeschlossen. Wir halten Sie über die verschiedenen Bautätigkeiten auf dem Laufenden:

Rotkreuz

WV Ennetsee
Ort Bautätigkeiten
Birkenstrasse Fernwärme in Ausführung bis Frühjahr 2024
Blegistrasse Fernwärme in Ausführung bis Frühjahr 2024
Buonaserstrasse Fernwärme in Ausführung bis Frühjahr 2024
Meierskappelerstrasse Fernwärme in Ausführung bis Frühjahr 2024
Haldenstrasse Fernwärme ab Frühjahr 2024 bis Sommer 2024
Weitere Fernwärme: je nach Bedarf/Anfrage Anschlussobjekte, weitere Bautätigkeiten möglich

Ort

Bautätigkeiten
Birkenstrasse Fernwärme in Ausführung bis Frühjahr 2024
Blegistrasse Fernwärme in Ausführung bis Frühjahr 2024
Buonaserstrasse Fernwärme in Ausführung bis Frühjahr 2024
Meierskappelerstrasse Fernwärme in Ausführung bis Frühjahr 2024
Haldenstrasse Fernwärme ab Frühjahr 2024 bis Sommer 2024
Weitere Fernwärme: je nach Bedarf/Anfrage Anschlussobjekte, weitere Bautätigkeiten möglich

Bauimpressionen Rotkreuz

Bautätigkeiten Rotkreuz im Jahr 2021
Flexwell Einzug Rotkreuz im Jahr 2022
Rohrbau Abschnitt 1 ab KVA Renergia im Jahr 2021
WWZ treibt den Ausbau aktiv voran.

Hünenberg See bis Holzhäusern

Hier wird die Bautätigkeit von Hünenberg See bis Holzhäusern aufgeführt.
WV Ennetsee
Ort Bautätigkeiten
Blegistrasse bis Brücke A14 Fernwärme im Frühjahr 2024 
Rohrbrücke über A14 Fernwärme im Herbst 2025 bis Winter 2025/2026
Holzhäusernstrasse Fernwärme ab Sommer 2024 bis Herbst 2025
Luzernerstrasse Holzhäusern bis Hünenberg See Fernwärme, Wasser und Ausbau LWL ab Frühjahr 2024 bis Frühjahr 2026

Ort

Bautätigkeiten
Blegistrasse bis Brücke A14 Fernwärme im Frühjahr 2024 
Rohrbrücke über A14 Fernwärme im Herbst 2025 bis Winter 2025/2026
Holzhäusernstrasse Fernwärme ab Sommer 2024 bis Herbst 2025
Luzernerstrasse Holzhäusern bis Hünenberg See Fernwärme, Wasser und Ausbau LWL ab Frühjahr 2024 bis Frühjahr 2026

Cham

Hier wird die Bautätigkeit von Cham aufgeführt.
WV Ennetsee
Ort Bautätigkeiten
Cham Planungsstart 2023;
Planungs- und Terminangaben folgen

Ort

Bautätigkeiten
Cham Planungsstart 2023;
Planungs- und Terminangaben folgen

IHRE VORTEILE – DAVON PROFITIEREN SIE

Umweltfreundlich
Sie tragen aktiv zur Reduktion der CO2-Emissionen bei und mindern somit auch die CO2-Abgaben.
Kein Investitionsrisiko
Sie gehen kein Risiko ein, denn wir übernehmen die Investitionen für den Verbund und tragen die technische Verantwortung.
Regionalität
Die Nutzung regionaler Energiequellen mindert die Auslandsabhängigkeit und behält die Wertschöpfung in der Region.
Einfache Integration
Unser erfahrenes Team sorgt für eine reibungslose Integration in das Wärmeverbundsystem.
Versorgungssicherheit
Die Versorgung Ihrer Liegenschaft überwachen wir rund um die Uhr elektronisch.

Wärme beziehen

Ob Ihre Liegenschaft in dem Fernwärmegebiet liegt und welche erneuerbaren Energieträger an Ihrem Standort verfügbar sind, erfahren Sie auf unserer interaktiven Karte.

Umsteigen leicht gemacht

In vier Schritten zum eigenen Fernwärmehausanschluss im Wärmeverbund Steinhausen; für CO2-neutral produzierte Wärme aus der Region.
  1. Sie haben Interesse

    Kontaktieren Sie WWZ, Ihren Architekten, Planer oder Heizungsbetrieb.
  2. Angebot durch WWZ

    Das Angebot beinhaltet eine Vor-Ort-Überprüfung, die Erfassung der Wärmeleistung und die Berücksichtigung einer möglichen Sanierung.
  3. Liegenschaft anschliessen

    Der Anschluss Ihrer Liegenschaft an das Fernwärmenetz wird in Zusammenarbeit mit dem lokalen Gewerbe erstellt.
  4. Heizungsfachbetrieb

    Sie beauftragen einen Heizungsfachbetrieb Ihrer Wahl mit der Integration Ihrer Gebäudeheizung/Trinkwassererwärmung in das Fernwärmenetz.

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Unsere Fachspezialisten beraten Sie gerne.

Für eine direkte Kontaktaufnahme füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an info@wwz.ch. Oder rufen Sie uns an unter der Telefonnummer +41 41 748 45 45.